Fiktionales Schreiben vs. nicht-fiktionales Schreiben

Kürzlich unterhielt ich mich mit einem Freund über das Schreiben. Ich erzählte ihm, dass ich ein neues Buchprojekt begonnen habe, diesmal eine fiktionale Geschichte, im Gegensatz zu meinem ersten Buch, das eine nicht-fiktionale Geschichte war. Er sagte: „Oh super, das wird bestimmt einfacher als dein erstes Buch.“ Die Aussage meines Freundes überraschte mich, doch er sollte nicht der letzte sein, der das sagte. Bei mehreren … Fiktionales Schreiben vs. nicht-fiktionales Schreiben weiterlesen

Das andere Leben

Es ist ein leises Flüstern, ein Gefühl tief in mir drin, das sich anschleicht, unerwartet, wenn ich im Stillen bin. Vielleicht ein Bild, vielleicht ein Wort, hab’s kaum gedacht, da ist’s schon fort. Es hinterlässt die Idee vom Sein, nur ein Hauch, ein Moment, ein Schein. „Was wäre wenn…?“ Nein, frage nicht. „In einem anderen Leben…“ Das bringt doch nichts. Schau nach vorn, denk nicht … Das andere Leben weiterlesen

Worte sind nicht gleich Worte

In meinem Leben gibt es drei große Leidenschaften: Sprachen, Fotografie und das Schreiben. Als Hauptberuf entschied ich mich vor über fünfzehn Jahren für Fremdsprachen. Das lag nahe. Durch meinen familiären Hintergrund bin ich mehrsprachig aufgewachsen und begeisterte mich schon von klein auf insbesondere für die englische Sprache. So wurde ich Fremdsprachenkorrespondentin. Mit circa dreizehn begann ich Gedichte zu schreiben. Während ich mit Fotografie stets versuchte … Worte sind nicht gleich Worte weiterlesen